Auf gehts und los!

“Auf gehts und los, die Welt ist groß! Schön ist es auf dem Buckelwalfloß!”

 Das obige Zitat stammt aus Zwergens Lieblingsbuch “Die Schnecke und der Buckelwal”. Wie schade, dass wir das nicht mitnehmen können – aber Gepäck ist gepackt und bis obenhin voll.

in 12 Stunden sitzen wir schon im Flieger!

Was ich nicht erwartet hätte, ist, dass Zwerg doch noch die Aufregung gepackt hat. Bisher haben wir auf Nachfrage immer gesagt, dass klar, wir haben mit ihm darüber geredet und er sei auch im Spiel oft mit dem Bobbycar nach Neuseeland gefahren, aber er könne das natürlich nicht wirklich einschätzen.

Wir haben ihn so gut es ging verbal vorbereitet, hunderte von Malen das WWW Flughafenbuch gelesen und seine Fragen geduldig beantwortet, aber waren Beide der Überzeugung, dass er da nur am Rande gedanklich dabei war.

Auch der Abschied aus der Krippe schien ihn recht kalt zu lassen (wohingegen ich gestern vor Rührung etwa eine halbe Stunde geheult habe, als ich durch die unglaublich liebevoll gestaltete Mappe mit ca. 100 Fotos und soo lieben Texten geblättet habe, die in den letzten zwei Jahren in der Krippe entstanden ist) und generell war er mehr auf seinen Geburtstag fixiert.

Aber dann auf einmal brach es heraus und ich wurde mal wieder daran erinnert, dass Kinder doch mehr mitschneiden, als man es ihnen immer zutraut!

Als wir ihn am letzten Tag aus der Krippe abholten, benahm er sich wie immer und weigerte sich auch, den tollen Erziehern, die selber Tränen in den Augen hatten, noch einen letzten Kuß zu geben.

Nie hätte ich damit gerechnet, dass er auf einmal Nachts alles verarbeiten würden. In der Nacht schlief er vielleicht 2h – den Rest der Nacht verbrachte er mit wilden Träumen, Weinen und Reden. Da kamen auf einmal die Ängste vor dem Flug, die Fragen, warum er denn nie wieder in die Krippe komme und die Aufregung vor dem Kindergarten in einem halben Jahr.

“Im Kindergarten bleiben wir auch so lange bei dir, bis du da alleine bleiben magst!”

“Niemals, Mama!! Ich möchte, dass du immer dabei bist!”

Ich musste innerlich schmunzeln, weil ich an eine ähnliche Unterhaltung vor wenigen Wochen dachte, wo der Zwerg darauf bestand, dass ich auch dabei bin, wenn sein Kind geboren wird und er Papa wird.

Hallo zukünftige Schwiegertochter, du hast doch nix dagegen, oder? 😉

Gestern fuhr der Traummann dann mit dem Zwerg schonmal zu OmaOpa. Dort durfte er dann auch mit Oma auf einem Kinderhubschrauber vor einem Geschäft Platz nehmen und sagte dann nachher zum Papa, dass er jetzt keine Angst mehr vorm Fliegen hatte, weil er das ja jetzt schonmal ausprobiert habe.

Na dann ist ja gut!!

Ich sage Tschüß, denn jetzt kommt die Zeit, von der meine Mutter gerade so treffend schrieb:

Es ist die Zeit zwischen “dafür bist du noch zu klein” und “dafür sind wir schon zu alt!”

Teile den Beitrag

WIllst Du infomiert werden über Neue Beiträge?

 
Dann melde Dich an!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Um die Website zu verbessern Tracken wir anonymisiert. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (Du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen.):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

WordPress Security