Die Feuerkanone – Experimente Adventskalender Tag 13

Das Experiment ist soooo cool – der Traummann, der Zwerg und ich haben Alle gejubelt und die Kanone angefeuert – bis wir es allerdings zu diesem Schritt geschafft hatten, hatten wir so einige Fehlversuche – hier also jetzt die Beschreibung einer tiefengetesteten Anleitung! img_8019Vorneweg: so wie auf dem Foto oben klappte es bei uns nicht. 😉
Also – ich versuchte einen leichten Stoff anzuzünden, der dann durch die Erwärmung der Luft im Inneren nach oben steigt. Das sollte klappen (angeblich) sowohl mit einer leichten zusammengerollten Papierserviette, als auch mit diesen Einfachteebeuteln zum Reinschütten von losem Tee.
Vielleicht tut es das auch bei Anderen – bei uns war alles Rollen, aufstellen, anzünden und anfeuern (im doppeltem Sinne) umsonst – die Sachen brannten hübsch vor sich hin auf dem Porzellanteller und das wars.

Also der letztes Versuch: Wir schütteten Teebeutel aus.
Dazu schneidet man oben, wo die Eisenklammer ist, einmal quer rüber – es ergibt sich dann ein langer dünner Schlauch, den man wieder auf den Porzellanteller stellen und anzünden kann.
UND JETZT KLAPPTE ES!!!
Nachdem ca die Hälfte abgebrannt war, erhob sich der Rest in die Luft und flog fast bis zur Decke!
Keine Sorge – es fliegt nicht besonders schnell und geht auch recht fix wieder aus – man kann es also ohne Probleme schnell wieder mit einem Porzellanteller einfangen.
Das Experiment haben wir wieder und wieder und wieder wiederholt und musstem dem Zwerg fest versprechen, es am nächsten Tag auch wieder zu tun und wieterhin Teebeutel mit Tee zu kaufen, den wir nicht mögen (da wir nur diesen Tee verwenden wollten 😉 )
Nur der Traummann stellte nachher die kritische Frage, warum es mir denn nicht möglich gewesen sei, alles gleich direkt (!) in den Mülleimer zu werfen.
img_8034
Pfffff, im Feuerfieber hat man da nun WIRKLICH keine Zeit für!!
 

Teile den Beitrag

WIllst Du infomiert werden über Neue Beiträge?

 
Dann melde Dich an!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Translate »
WordPress Security