Kampf dem Chaos Teil 3 – Oder – wie Upcycle ich ein Gitterbett

Aufgabe

Sortierung der Kinderbücher – alternativ, wenn man keine Kinder oder wenig Kinderbücher hat, kann man schon mal mit eigenen Büchern beginnen. (Ich schließe hier von mir auf Andere und nehme selbstverständlich an, dass man mindestens 2000 Bücher hat, die auf 5 Bücherschränke und sämtliche Nachtische verteilt sind, auch wenn man eigentlich jetzt hauptsächlich übers Ebook liest und daher mehr als einen Tag für die Büchersortierung braucht). Äh ja. Bücher sind toll und ich liebe sie und tue mich unglaublich schwer beim Aussortieren – aber manchmal nerven die Bücherberge auch. 😮

Unser Problem

Mal wieder die Aufbewahrung. Die Kinderbücher liegen teilweise im untersten Regal im Wohnzimmer. Das ist theoretisch nicht so schlecht, praktisch sieht das immer unordentlich aus, weil der Zwerg sie nie aufrecht hinstellt – und wir auch nicht, weil er dann nie etwas findet, wenn er mal lesen möchte.

Der Rest ist (theoretisch) in Kisten neben seinem Bett. Praktisch ist die Hälfte davon auf dem Fußboden um das Bett herum verteilt.

IMG_0911

Her muss also eine Lösung, bei der zumindest einige Bücher einen ordentlichen und prominenten Platz haben. Vermutlich wird es auch hier darauf hinauslaufen, dass wir die Bücher einfach durchrotieren müssen und immer ein paar auf Display sind.

Upcyclen eines Beistellbetts

Äh ja. Wir haben sowohl ein Beistellbett als auch ein Gitterbett gehabt. Gerade Letzteres war vom Kauf her so überflüssig wie ein Kropf. Der Zwerg mochte das schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr und uns hat es auch genervt, bei der Einschlafbegleitung über dem Gitter zu hängen. Also sind wir bald auf ein sehr geliebtes Floorbed umgestiegen.

Unendlich viele Möglichkeiten

Wie schon das Beistellbett, ist auch das Gitterbett nicht zum ersten Mal upcyclet (ist das ein Wort?) worden.

Vor wenigen Monaten baute ich abends spontan ein Pikler Dreieck daraus.

Das ist wirklich einfach und hat mich (ich habe gestoppt) genau 12 Minuten meines Lebens gekostet.

IMG_2602 - Kopie

Dazu wurde eine Seite des Gitterbetts in der Mitte auseinandergesägt und dann die beiden Teile im rechten Winkel mit zwei Eisenwinkeln zusammengeschraubt.

Piklerdreieck

Oben drauf schraubte ich dann an jede Seite zwei schmale Bretter, die zum Einen für noch mehr Stabilität sorgen sollten und zum Anderen die frisch gesägten Kanten des Gitterbetts verdeckten.

Piklerdreieck 2

Fertig war das Piklerdreieck, was vom Zwerg zunächst auch eifrig beklettert wurde, aber schon recht bald wurde ihm das zu langweilig. Er war zu dem Zeitpunkt schon über 2,5 Jahre und klettert in der freien Natur oder in der Boulderhalle ganz andere Sachen hoch. So etwas wäre bestimmt der Hit gewesen, als er ca. ein Jahr alt war, aber jetzt wurde es doch recht schnell zu simple.

Eine Weile benutze er es dann noch als “Haus” und hängte sich gerne eine Decke drüber, aber dann stand es eigentlich nur rum.

Upcycling Nr. 2

Also schraubte ich das Ganze wieder auseinander und widmete mich dem Kinderbuchchaos.

Idee war die Herstellung einer Art Tellerregal aber für Bücher.

Anleitung

Dafür nahm ich also die in der Mitte durchgesägte Seite des Gitterbetts und musste nun doch die Schnittkanten abschleifen.

Dann entfernte ich von einem der beiden Teile einige der Stäbe. Für kleinere Bücher kann man jeden dritten Stab stehen lassen, bei größeren Büchern empfiehlt sich sogar das Entfernen von drei Stäben.

Auf die Rückseite brachte ich dann (wieder mit Winkeln) schmale Regalbretter an. Die Bücher dürfen letztendlich zwar etwas überlappen, vor allem aber sollen sie sichtbar sein, also ist es nicht nötig, dass die Regalbretter sehr tief sind.

Bei mir eigneten sich dafür hervorragend alte Fußleisten.

Als alles fertig war, schlief ich nochmal alle Schneidekanten mit unserem Schleifgerät ab und verpasste dem Ganzen dann einen schlampigen weißen Anstrich.

Ich mag shabby chick, aber hab keine Lust, da mit Beize und nochmal drüberschleifen oder so den kompletten Look herzustellen – deswegen reichte mir einmal schlampig anstreichen für das shabby chick Gefühl.

Mit dem Ergebnis bin ich recht rundherum zufrieden und werde mich auch noch an den zweiten Teil des Gitterbetts machen.

FullSizeRender

Da wird allerdings der Traummann fluchen, denn das Regal ist wirklich toll, aber bei der Anbringung sind uns Beiden die Nervschweißbahnen geflossen, und dass, obwohl wir Beide geübte Handwerker sind. Aber das war so die übliche Mischung aus schnell-schnell und Loch falsch markiert, Dübel zu locker, Schraube erst zu lang und dann zu kurz… Aaaarrrrrgggghhhhhhhhhhhhh

 

Egal – das  Ergebnis ist toll. Der Zwerg war hat sich mega gefreut. Kann es etwas Schöneres geben, als ein strahlendes Kind, was “Danke Mama, ich freu mich soooo sehr!” sagt?

Es passen auch mehr Bücher rein, als ich anfangs gedacht hätte und der Zwerg suchte sich gleich begeistert seine zwei Einschlaflesebücher daraus aus.

Toll finde ich auch, dass man es perfekt in eine Ecke machen kann, die sonst absolut unnutzbar ist, weil Nichts Anderes reinpaßt. Hach, heute bin ich richtig stolz auf mich, muss ich gestehen! Das muss auch mal sein!

 

Teile den Beitrag

WIllst Du infomiert werden über Neue Beiträge?

 
Dann melde Dich an!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

5 Idee über “Kampf dem Chaos Teil 3 – Oder – wie Upcycle ich ein Gitterbett

  1. Ladyofthelake sagt:

    Wow, das schaut total klasse aus! Ein riesen Kompliment von mir. Freue mich schon jeden Tag auf deinen Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Malcare WordPress Security