Yeah – 26 Grad und es wird noch heisser

gerade mal 40 Minuten von Auckland entfernt liegt das relaxte Piha – Wald, Berge, Strand…

wir sind noch so total nicht an die Sonne und das heiße Wetter gewöhnt! Vor allem der Zwerg ist noch sehr überwältigt von Allem und weigert sich nach wie vor, seine lange Hose und sein Langarmshirt gegen etwas kühleres auszutauschen. Immerhin konnten wir ihm mit etwas sanfter Gewalt aus seiner Winterjacke und seinen Winterstiefeln herausoperieren.

Vielleicht ist das auch seine Art, an etwas Vertrautem festzuhalten, denn man merkt schon, dass er sich noch etwas im Kulturschock befindet, was ja auch zu erwarten war und jetzt vermutlich noch etwas verstärkt wurde, dadurch, dass er so krank ist.

es ist schwer für ihn zu verstehen, warum wir erst ein Zimmer „unser Zimmer“ nennen und dann auf einmal um 10 Uhr auschecken müssen. warum, ja, der Bagger in die Spielzeugkiste vom Hostel gehört, aber ja, seine Hose nehmen wir mit, wenn wir wieder weiterfahren. Aber ich denke, noch 5-6 Tage, dann hat er sich an das Beduinenleben gewöhnt.

Ansonsten startete der Tag herrlich damit, dass ich den Kofferraumdeckel auf den Kopf bekam. Ein wahnsinnig schönes Gefühl, wenn man die Hand vom Kopf nimmt und sie voller Blut ist.

Aber nun – Kopfwunden bluten immer recht stark, auch wenn sie klein sind. Ich holte mir Handtuch und Kühlpad aus dem Hostel, um nicht das Auto vollzubluten und dann musste der Traummann ans Steuer. Eigentlich nicht so gut, denn ich bin nicht besonders gut im Karte lesen.


— was dann auch dazu führte, dass wir 3h ins 40 Minuten von Auckland entfernte Piha brauchten und dabei an einem total tollem Visitorcenter vorbeikamen, wo wir die herrliche Aussicht genossen haben.

Das ist das, was ich bereits jetzt am Urlaub so geniesse. Wir haben keine Eile, keine Hektik und keine festen Zeiten, die uns so antreiben wir normal im Alltag. Ich merke förmlich, wie ich mit jeder Stunde mehr entspanne und die doch recht stressigen letzten paar Monate von mir abfallen.

Und wenn wir uns verfahren? „Dann ist das halt so!“ wie der Zwerg so gerne philosophisch sagt.


Jetzt sind wir im herrlichen Beachstayhostel in Piha mit großer Lobby, gemütlichen Räumen und einem tollem Garten. Dis Aussicht vom Sofa in der Lobby ist das Hauptfoto des Beitrags ganz oben. Einfach nur toll!

 

 

Teile den Beitrag

WIllst Du infomiert werden über Neue Beiträge?

 
Dann melde Dich an!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Translate »
WordPress Security